Neuere Publikationen

Im Verlag Königshausen & Neumann ist im April 2019 ein Brunner-Lesebuch erschienen, das einen Mangel beseitigt, den wohl alle spürten, die sich bisher mit Brunner beschäftigt haben oder beschäftigen wollten: Robert Zimmer und Jürgen Stenzel haben die relevantesten Textpassagen aus dem extensiven Gesamtwerk Brunners ausgewählt und in einem einzigen Band versammelt, so dass ein konzentrierter Überblick über seine Philosophie möglich wird.

 

„Was du nicht richtig denkst, das musst du verkehrt leben“
Ein Constantin Brunner-Lesebuch
Hrsg. von Jürgen Stenzel und Robert Zimmer, Verlag Königshausen & Neumann, Würzburg 2019, 450 Seiten, Hardcover mit Fadenheftung, € 24,80, ISBN 978-3-8260-6493-7
Vorweg führt Robert Zimmer in Brunners Leben, Werk und Wirkung ein. Die aus der „Lehre“, aus „Unser Christus oder das Wesen des Genies“, „Der Judenhaß und die Juden“, „Von den Pflichten der Juden und von den Pflichten des Staates“, „Der entlarvte Mensch“, „Unser Charakter oder Ich bin der Richtige“ sowie weiteren Büchern und Aufsätzen Brunners ausgewählten Texte sind in fünf Kapitel angeordnet, die jeweils noch einmal eingeleitet werden, damit der Gesamtzusammenhang, in dem die Texte stehen, kenntlich wird. Eine Zeittafel und eine Bibliographie sind beigefügt.

Der ideale Zugang zu Brunner: Eine verständliche, kurze und prägnante Einführung in Brunners Leben und Werk: Constantin Brunner: Philosoph und Weisheitslehrer von Robert Zimmer, erschienen in der bekannten Reihe Jüdische Miniaturen des Verlags Hentrich & Hentrich.

Dieses Werk in unserem Shop



Sammelband:

Constantin Brunner im Kontext. Ein Intellektueller zwischen Kaiserreich und Exil.

De Gruyter: Berlin 2014


Historische Studie:

"Ein Ungeheuer, das wenigstens theoretisch besiegt sein muß". Pioniere der Antisemitismusforschung in Deutschland (Wissenschaftliche Reihe des Fritz Bauer-Instituts)

Campus-Verlag: Frankfurt a.M. 2017

Rezensionen:

Till Kinzel, Constantin Brunner im Kontext: ein Intellektueller zwischen Kaiserreich und Exil  / hrsg. von Irene Aue-Ben-David ... - Berlin ; München [u.a.] : De Gruyter Oldenbourg ; Jerusalem : Magnes Press, 2014. - VII, 408 S. : Ill., graph. Darst. ; 24 cm, in: Informationsmittel. Digitales Rezensionsorgan für Bibliothek und Wissenschaft (IFB), Nr. 25 (2017), 3[03]

 

Till Kinzel, Constantin Brunner: Philosoph und Weisheitslehrer / Robert Zimmer. - 1. Aufl. - Berlin : Hentrich & Hentrich, 2017. - 87 S. : Ill. ; 16 cm. - (Jüdische Miniaturen ; 207), in: Informationsmittel. Digitales Rezensionsorgan für Bibliothek und Wissenschaft (IFB), Nr. 25 (2017), 2[02]

 

Mathias Iven, Buchempfehlung: Einblicke in das Leben Constantin Brunners. Denken mit dem Blick auf die Havel, in: Wist - Der Literaturladen (online), 20.04.2017

 

Constantin Brunner: Ausgewählte Briefe (Rez.), in: Information Philosophie, 2015, Heft 3, S. 113 f.

 

Franziska Krah, Die Unfähigkeit zu denken, in: Jungle World. Die linke Wochenzeitung, Nr. 24, 11. Juni 2015 (online). (= Rezension insb. zu Constantin Brunner im Kontext)

 

Carolin Kosuch, C. Brunner: Ausgewählte Briefe 1884-1937 (Rez.), in: H-Soz-u-Kult (August 2013)

 

Thomas Meyer, Mit Jesus und Spinoza unterwegs zur Wahrheit. Wiederentdeckt in Briefen: Der Philosoph Constantin Brunner, in: Die Zeit, Nr. 17 (18. April 2013), S. 57

 

Caroline Jessen, Constantin Brunner. Ausgewählte Briefe (Rez.), in: Geschichte der Germanistik. Historische Zeitschrift für die Philologien, Band 43/44, 2013, S. 157

 

Harald Seubert, Constantin Brunner. Ausgewählte Briefe (Rez.), Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, Nr. 9, 2013, S. 769 f.

 

Till Kinzel, Constantin Brunner: Ausgewählte Briefe 1884-1937 (Rez.), in: IFB, Oktober 2012

 

Thomas Meyer, Brunner, Constantin – Der Judenhaß und die Juden. Philo Verlag: Berlin 2004 (Rez.), in: Süddeutsche Zeitung, 7. Mai 2004

Briefband:

Constantin Brunner – Ausgewählte Briefe 1884-1937.

Wallstein: Göttingen 2012


Artikel u. Beiträge:

Robert Zimmer, Ein vergessener Aufklärer der Moderne: Der Philosoph, Mystiker und Lebensreformer Constantin Brunner, in: Aufklärung und Kritik, 2/2018, S. 156-165.

 

Matthias Springborn, Das "Ethische Seminar" des Lehrers Friedrich Kettner im Czernowitz der Jahre 1919-23, in:  Literaturwissenschaftliches Jahrbuch der Rose-Ausländer-Gesellschaft e.V., Jg. 2015, hrsg. von Helmut Braun, Verlag Ralf Liebe: Weilerswist 2017 (= Schriftenreihe der Rose-Ausländer-Gesellschaft e.V., Bd. 23), S. 7-102

 

Jürgen Stenzel, "Die Schlechten sind anders – die Andern sind schlecht!" Constantin Brunners Antisemitismustheorie, in: Beschreibungs-versuche der Judenfeindschaft. Zur Geschichte der Antisemitismusforschung vor 1944, Hans-Joachim Hahn und Olaf Kistenmacher (Hrsg.), de Gruyter: Berlin 2015

 

Peter Sprengel, Zwischen Moderne-Schelte und Kreativitäts-Enquête: Constantin Brunners Zeitschrift Der Zuschauer (1893–1895), in: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der Literatur, Band 38, Heft 2 (Nov 2013), S. 336–358

 

Susanne Leiste-Bruhn, Lotte Brunner in Potsdam. "Mein Sakrowsankt", in: Verein Berliner Vorstadt, Ausgabe 8, Dezember 2012, S. 18-24

 

Claudia Weinzierl, Intelligente Spiritualität. Lou Andreas-Salomé und Constantin Brunner als Wegbereiter der Psychoanalyse, in: Jüdische-Allgemeine, 29. November 2012

 

Claus Italiaander, "Es tröstet mich, dass Sie da sind". Der vergessene Kritiker und Philosoph Constantin Brunner, in: Jüdische Zeitung, August 2012, Nr. 78, S. 20


Book on Demand / Ebook:

Johannes Peters, "Gottlos und weltfrei": Ein unverstelltes Bekenntnis zur Humanität, BoD 2016.


Nachrufe:

Claus Italiaander (1929-2015), in: Algemen dagblatt, Den Haag, 16. März 2015

 

Walter Goddard, Aus Brunners Quelle geschöpft. Der deutsch-dänisch-jüdische Philosoph und Musiker Hans Raphael Goetz ist gestorben, in: Jüdische Zeitung, Nr. 94, Dezember 2013, S. 15

 

Anne Jelena Schulte, Entlassung erwünscht. Nachruf auf Hans Raphael Goetz (Geb. 1921), in: Der Tagesspiegel, 8. November 2013